Grüne Männchen

Nun ist es soweit, nachdem es den USA und ihren NATO-Vasallen bisher nicht gelungen ist, die Ukraine zu assimilieren, zur Gänze auszubeuten und als Basis für die Zersetzung Russlands zu nutzen, setzen sie nun ihre letzte Hoffnung in das Erscheinen von grünen Männchen in einem Staat der westlichen Allianz. Denn wenn solche grüne Männchen in ihr Hoheitsgebiet einsickern würden und man dieses Einsickern einer Aggressor-Nation nachweisen könnte, dann wird man, gemäß Artikel 5 des Nordatlantikvertrags, zum Schutze des von grünen Männchen infiltrierten NATO-Mitgliedsstaats, den herbeigesehnten Krieg beginnen. Der dringlichste Wunsch des obersten Kriegsherrn in Europa – vier-Sterne-General Philip Breedlove – ginge dann endlich in Erfüllung. Endlich könnte man dann Russland, das mit "Gewalt" einen Teil eines souveränen Staates annektiert und besetzt hat, auf militärischer Ebene begegnen.

Wie krank diese Gedankengänge - das Herbeisehnen grüner Männchen – sind, lohnt sich nicht näher zu erörtern. Da diese Gedanken aber nicht von einem psychopathischen, pubertierenden und seine Zeit mit Killerspielen verbringenden Jugendlichen gesponnen werden, sondern von jemandem mit Macht über gewaltiges Zerstörungspotential, sollte man sie nicht als unbedeutende geistige Ausrutscher abtun. Denn auch wenn viele Analysten der Meinung sind, die Gefahr eines größeren militärischen Konflikts zwischen der bankrotten und sich im Niedergang befindlichen „westlichen Wertegemeinschaft“ und Russland tendiere gegen null, so ist sie dennoch nicht ganz von der Hand zu weisen. Wer diese Gefahr übersieht, der übersieht auch, dass der Westen bis zum heutigen Tag keinerlei Interesse an einer Deeskalation des Konflikts erkennen lässt. Hätte der Westen ein solches Interesse, dann würde er die mit seiner Hilfe an die Macht gelangte Junta in Kiew dazu veranlassen, die Kampfhandlungen in der Ostukraine einzustellen, in Verhandlungen mit den Separatisten zu treten und damit den Tod weiterer tausender Zivilisten verhindern. Doch anstatt das Töten in der Ukraine zu beenden, saugt sich der Westen in immer kürzeren Abständen Geschichten aus den Fingern, die belegen sollen, wie groß die Gefahr eines Überfalls Russlands auf ein Mitglied des Nordatlantischen Pakts ist.

Als Strafe für die bisher nie bewiesene Unterstützung der Separatisten in der Ukraine, drohte der Westen Russland bis vor ein paar Tagen „nur“ mit sich verschärfenden Sanktionen. Nun droht er Russland offiziell mit Krieg. Als Kriegsgrund ausreichend erachtet die NATO das Auftauchen von uniformierten Menschen ohne Hoheitsabzeichen – also grünen Männchen - in einem ihrer Mitgliedsstaaten. Um auf das Auftauchen dieser grünen Männchen vorbereitet zu sein, sieht sich die NATO dazu gezwungen, ihre Manövertätigkeit und ihre Luftraumüberwachung zu verstärken und militärisches Gerät und Soldaten in die Nähe Russlands zu verlegen. Die deutsche Bundeskanzlerin Merkel ließ es sich gestern nicht nehmen, den baltischen Staaten Beistand der NATO zuzusagen. Dabei betonte sie, dass die Beistandspflicht der Nato nicht nur auf dem Papier stehe, sondern im Zweifelsfall natürlich auch mit Leben gefüllt werden müsse. Mit welchem Leben, dem von Soldaten und Zivilisten? Diese und ähnliche Aussagen von deutschen Politikern machen deutlich, dass deutsche Außenpolitik nicht mehr existiert.

Warum versucht die „westliche Wertegemeinschaft“ mit aller Macht einen Konflikt mit Russland herauf zu beschwören? Diese Frage zu beantworten fällt nicht allzu schwer. Das Geldsystem unter der Hegemonie des Dollars ist nicht mehr lange aufrecht zu erhalten. Es hat sein Verfallsdatum längst überschritten und muss durch ein neues ersetzt werden. Ein Reset des Geldsystems kann aber nicht ohne schwerwiegende Auswirkungen, wie dem Verlust von Erspartem oder der Altersvorsorge, für die Bevölkerung stattfinden. Damit die am Zusammenbruch des Systems Schuldigen - das Geldsystem selbst und seine Profiteure – unerkannt bleiben, muss für ausreichend Ablenkung gesorgt werden. Ein Wirtschaftskrieg oder gar ein militärisch ausgetragener Konflikt würde für diese Ablenkung sorgen und könnte für einen Systemcrash verantwortlich gemacht werden.

 

Es bleibt also zu befürchten, dass über der Ukraine oder dem Baltikum demnächst Ufos mit grünen Männchen an Bord gesichtet werden.

 

Meine Meinung entspringt meinem Gehirn. Da ich mein Gehirn nicht verleihe, muss auch niemand meiner Meinung sein.

 


Kommentare   

 
+25 # r.b.rebell 2014-08-19 18:02
Hier sieht man wieder um was es geht. Nur ums liebe Geld!!!Nehmt euer Geld vom Konto und last es zu Hause, oder kauft euch was ihr schon immer kaufen wolltet.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
0 # Gabriele 2014-12-17 17:11
mach ich auch bald, bevor die bank zigtsd. mehr dafür kredit geben kann

und überleg, was man mit leistung gegen leistung erhält ...

schaut euch auch mal compact-berichte und wolfgang eggert auf youtube an
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+27 # Romanuss 2014-08-19 18:16
Hallo Peter, wieder ein super Artikel, genau auf den Punkt gebracht. Natürlich werden von „friedlich“ westlicher Seite „False-Flag-Operati ons“ vorbereitet, um Russland „nachzuweisen“, dass dieses Land der Aggressor ist. Wir hier auf Deiner Plattform wissen, wie sich die wahren politischen Konstellationen gestalten. Selbst bei direktem NATO-Angriff auf Russland würden deutsche Einheitsmedien von einer „Schuld“ Russlands sprechen, die gefälligst vom dumm-deutschen Volk zu akzeptieren ist. Die Wahrheit kennen wir: Washington steht wirtschaftlich und finanziell mit dem Rücken an der Wand. Nur ein Krieg mit unzähligen Toten würde dieser imperialen Terrormacht temporär auf die Beine helfen. Dumm nur für den Westen ist, dass der ach so „gefährliche“ Präsident Putin immer besonnen und defensiv reagiert und in der letzten Zeit ( z.B. Syrien!) die Welt vor einem Krieg gerettet hat. Übrigens: kluge, wissende, verantwortungsbewus ste Internet-User sind den Rothschilds, Rockefellers & Co immer mehr ein Dorn im Auge. Deshalb wird mit aller Macht daran gearbeitet, das Internet staatlich zu zensieren. Arbeiten wir engagiert daran, dass das nie passiert. Die Bilderberger übrigens müssen sich schützen, um geheim (Kriegs-)zu tagen. Wir sagen hier, wie bei den notwendigen Montagsdemos deutschlandweit auch, ungeschützt die Wahrheit, ohne uns zu verstecken!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+8 # Bernd Kemmler 2014-08-19 18:27
Ich werde meinem 5-jährigen Sohn natürlich sofort verbieten mit seinem grünen Krokodil-Kostüm in der Öffentlichkeit herumzulaufen!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+18 # Charon 2014-08-19 18:44
Ich befürchte, dass die das mit den "grünen Männchen" sehr ernst meinen. Damit haben sie im Prinzip ihren nächsten "False Flag" Plot skizziert. Irgendwo im Baltikum tauchen ein paar Schauspieler in grüner Uniform auf, der Nato-Beistandsfall wird ausgerufen und der Angriff auf Russland geht los.
Haltet die Augen offen!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+8 # Hunter 2014-08-19 19:08
Hört, hört !! Ganz wunderbar geschriebener artikel, einfach nur erfrischend...

Die unsichtbare Hand ist jetzt sichtbar.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+5 # alacran 2014-08-19 21:46
Heißt der Irre wirklich Breedlove und nicht Strangelove?
Man könnte meinen , man wäre im falschen Film!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+5 # Zweifler 2014-08-19 22:27
Jetzt wird es viel leichter eine Aktion "Unter der falschen Flagge" zu realisieren. Nur in einem eigenen Umkleideraum.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+3 # Hartmut Beyerl 2014-08-19 23:50
Gratuliere zu der treffenden Analyse. Sharon tennison kennt Putin und hat über ihn geschrieben. http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/08/sharon-tennisons-bericht-wer-hat-putin.html
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+3 # preusse 2014-08-20 20:00
Absolut getroffen!
Übrigens, unseren dilettantischen Politikern käme sicher ein Krieg auch gar nicht mal so ungelegen.
Nicht nur die VSA sondern auch die BRiD ist hoffnungslos pleite. Wovon sollen sie denn noch die Pensionen, Renten und Sozialleistungen zahlen. Geschweige denn den Rest für "öffentliche Aufgaben" (ohne die EU- und anderen Bündniskosten). Und das auch noch bei dramatischem Wirtschaftsrückgang durch die Sanktionen.
Deswegen auch die Unterstützung der Waffenlieferungen an Irak, evtl Ukraine etc, in der Hoffnung, dass einer anfängt.
Hier bei uns, scheints ,sitzen einige Dutzend bekiffte Affen,sorry Poltiker, "Qualitätsjournalis ten", usw mit brennender Zigarre auf einem Dynamitfass.Und unsere Schlafschafe tun das, was sie immer tun: blöde und unbeteiligt in die Welt glotzen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+1 # Gabriele 2014-12-17 17:05
grüne männchen ?!

passt das zu dem was Snowden im Januar berichtet hat ? (siehe youtube Aliens Snowden)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

Kommentar schreiben

Kommentare werden aufgrund lauernder Abmahn-Anwälte vor der Veröffentlichung geprüft. Da ich Dorfling alleine betreibe, kann die Freischaltung deshalb etwas dauern. Ich bitte um Ihr Verständnis.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Zusätzliche Informationen