Rettungspakete – wenn Lügen zu Wahrheit werden

Dieser Artikel ist an diejenigen gerichtet, die ihre Informationen noch immer aus dem ZDF, der ARD, dem „Spiegel“, dem „Focus“, der „Welt“, der „Süddeutschen“ …, der Bildzeitung und sonstigen „Informationsmedien“ beziehen. Die allermeisten Menschen glauben, weil es ihnen Tag für Tag durch diese „Medien“ eingetrichtert wird, dass mit den unzähligen Rettungspaketen Menschen in Ländern wie Portugal, Irland, Spanien oder Griechenland gerettet werden. Immer wieder muss ich den gleichen Unsinn hören, die faulen Portugiesen, die faulen Griechen oder sonstige faule Menschen werden auf Kosten hauptsächlich der deutschen Steuerzahler gerettet und machen sich ein schönes Leben.

 Nein, verdammt noch mal nein, mit all diesen „Rettungspaketen“ werden immer nur Banken unter dem Vorwand gerettet, dass man das Geld des „kleinen Mannes“ oder das eines Staates retten müsse. Das begann schon in den USA, als nach dem Platzen der Immobilienblase Lehman Brothers bankrott ging (oder bankrott gegangen wurde) und deshalb der riesige Versicherungskonzern AIG vor der Insolvenz gerettet werden musste. Hauptnutznießer dieser „Rettung“ waren damals die Deutsche Bank. (12,6 Milliarden), Goldman Sachs ( über 10 Milliarden) und andere mehr. Die Deutsche Bank wäre ohne die Rettung der AIG sofort pleite gewesen, was einen Kollaps des Finanzsystems zur Folge gehabt hätte.

In Europa begann das Unheil mit Einführung des Euros. Staaten, denen das Schuldenmachen bisher schwer fiel, weil sie für ihre Staatsanleihen (nichts anderes als Schuldscheine, die ein Staat herausgibt um sich zu finanzieren), hohe Zinsen bezahlen mussten, konnten sich nun leichter verschulden, weil die Zinsen für ihre Staatsanleihen und die Zinsen allgemein - man hatte ja nun eine „starke“ Währungsunion als Rückhalt – sanken. Das führte dazu, dass viele eh schon klamme Staaten, Investoren und auch Banken viel zu hohe Kredite aufnahmen um mit diesen sinnlose (für ein paar Reiche lukrative) Projekte zu finanzieren. Die Banken waren in ihrer unersättlichen Gier natürlich gerne dazu bereit, jeden Schwachsinn zu finanzieren und scherten sich einen Dreck um die offensichtlichen Risiken. Spanische Kreditnehmer machten bis 2008 über 320 Milliarden Euro Schulden bei deutschen und französischen Banken, um vor allem Immobilien - die niemand brauchte - zu finanzieren. Diese Kredite konnten, weil sich die Immobilien als wertlos erwiesen und deshalb sehr oft nicht einmal mehr fertiggestellt wurden, von den Gläubigern nicht zurückbezahlt werden. Nun hatten die Banken ein Problem. Diese Problem wurde gelöst, in dem man die faulen Kredite einfach auf den Rücken der Steuerzahler umschichtete. Das heißt, man rettete Banken mit Steuergeldern, ließ also die faulen Kredite von den Steuerzahlern begleichen. So zum Beispiel auch die Hypo Real Estate in Deutschland, die mit 123 Milliarden Euro Garantien und 7,7 Milliarden Euro Direkthilfen gerettet und 2009 verstaatlicht werden musste.

Diese nur als schwachsinnig und verantwortungslos zu bezeichnende „Bankenretterei“ brachte dann schon sehr bald die ersten Staaten wie Irland, Spanien und Portugal in ernsthafte Bedrängnis, was dazu führte, dass nun nicht nur mehr Banken sondern auch Staaten gerettet werden mussten. Doch auch mit diesen „Staatenrettungen“ wurden wieder nur sich verzockte Banken und private Investoren (ein Großteil davon in Deutschland ansässig) vor drohenden Verlusten gerettet. Die zu rettenden Staaten erhielten so gut wie kein Geld. Schlimmer noch, diese Staaten wurden dazu gezwungen, die Renten und Sozialleistungen ihrer Bürger zu kürzen und das von ihnen erarbeitete Staatseigentum an die Schuldigen der Krise – Investoren und Banken - zu verschleudern. Das geschah und geschieht weiterhin unter dem Deckmantel sogenannter notwendiger Reformen. In ganz Europa werden seit Beginn der Krise Bürger für die fehlgeschlagene Zockerei von Investoren und Banken in Haftung genommen. Die Bürger Europas müssen mit ihrem Hab und Gut deren Spielschulden begleichen.

Dabei stießen die Handlanger der Finanzindustrie – die Brüsseler Junta und die Regierungen der Euro-Staaten – für lange Zeit auf keinen nennenswerten Widerstand. Doch nun begehrt die erst seit ein paar Monaten im Amt befindliche griechische Regierung gegen diese vollkommen absurde, nur die Taschen der sich verzockten Finanzindustrie wieder füllende „Rettungspolitik“ auf. Wie nicht anders zu erwarten, reagierte das der Finanzmacht hörige europäische Regierungsgesindel geradezu geschockt auf den Widerstand und fiel, unterstützt von den gleichgeschalteten Mainstream-Medien über Tsipras, Varoufakis und Co. her. Eine beispiellose Kampagne gegen die griechische Regierung und auch gegen das griechische Volk wurde losgetreten und wird weiterhin geführt, nur um gleichgeartete und gleichdenkende Menschen gegeneinander aufzubringen. Doch genau dieses Regierungsgesindel war es, dass Griechenland aufgrund der von Goldman Sachs geschönten Bilanzen in den Reigen des Euros aufnahm. Man hatte nur nicht damit gerechnet, dass es in Griechenland jemals dazu kommen würde, dass eine ebenfalls korrupte Regierung durch eine dem Volk dienende ersetzt werden könnte.

Nun steht es da, das von Angstschweiß durchnässten, unfähigen und korrumpierten Politikern geführte Europa. Auch wenn es gelungen ist, die zumeist tumben Bürger Europas gegen die griechische Regierung und die griechische Bevölkerung aufzubringen, ob sich beide auch weiter unterjochen lassen werden, das ist noch nicht entschieden. Bleibt Griechenland hart und zeigt sich nicht gewillt, sich einer Finanzdiktatur zu unterwerfen und sollten sich die „Institutionen“ (ehemals Troika, bestehend aus Internationalem Währungsfonds IWF, Europäischer Zentralbank EZB und Europäischer Kommission) nicht zu Kompromissen bereit erklären, dann wird ein nicht mehr zu löschender Brand dem unsäglichen Treiben in Europa den Garaus machen.

Eigentlich hätte ich mir es ersparen können, diesen Beitrag zu schreiben, denn egal welche Entscheidungen bezüglich Griechenland auch in den nächsten Tagen oder Wochen getroffen werden, spielt keine großartige Rolle mehr. Das gesamte System ist am Ende und ob nun doch noch eine Einigung mit Griechenland erzielt wird oder nicht, das beschleunigt oder verzögert den unausweichlichen Systemkollaps nur noch auf absehbare Zeit.

Mir ging es in diesem Beitrag nur darum, zum zigsten Male darauf hinzuweisen, dass die von den Mainstream-Medien und der Politik propagierte und in die Gehirne gebrannte „Wahrheit“ nichts mit der Realität gemein hat, dass immerzu wiederholte Lügen zur „Wahrheit“ werden.

 

Und nein liebe Leser, das was ich gerade geschrieben habe, werde ich nicht mit Quellen, Daten, Fakten und Beweisen - die bisher auch niemanden interessierten - untermauern. Diese Beweise kann jeder, der noch fähig ist selbständig zu denken und zu recherchieren, selbst finden. Ja, das ist ein wenig anstrengend aber auch nicht anstrengender, als sich zu merken, wer das Siegestor im Spiel X gegen Y am soundsovielten 2013 geschossen hat. Und denjenigen, die den Text bis hierher nicht aufnehmen konnten, also gar nicht bis hier gelesen haben, denen ist leider nicht mehr zu helfen. Gemein von mir? Mag sein. Doch immer nett zu sein, das hat mich jahrzehntelange Erfahrung gelehrt, bringt auch nichts.

 

 

Meine Meinung entspringt meinem Gehirn. Da ich mein Gehirn nicht verleihe, muss auch niemand meiner Meinung sein.

 


Kommentare   

 
+12 # Boban Rovcanin 2015-06-21 13:50
Tz, tz, tz...
Peter, Peter, Peter...
Du hast den Glauben an unsere schöne und beste Demokratie die man mit dem Geld und Versklaven Anderer bekommt, verloren???
Selber schuld! Warum lässt du auch die Wahrheit an dich ran??? Ich sag dir warum.
Weil es in deinen Genen und deiner Seele so geschrieben steht und keiner von uns etwas dagengen unternehmen kann das wir so gestrickt sind. Ebenso scheint es denen zu gehen die du hier ansprichst, sie können nicht anders als den Müll zu glauben denn, alles Andere würde sie ihrer Dummheit und Feigheit der menschlichen Rasse gegenüber entlarven und das ist mit Schmerz und dem eigenen Gesichtsverlust verbunden.
Du, wir, ich, können reden so viel wir wollen, sagen was wir wollen, so viel Tatsachen und Wahrheit ans Licht holen wie wir können, nichts wir diese Menschen dazu bewegen einen Versuch zu unternehmen diese Welt zu einem freien und besseren Ort für Alle zu machen, nichts.
Wir können uns auf deiner Seite gegenseitig gut aus dem Herzen und der Seele reden aber leider ist es unmöglich "In" die Seelen der Mitmenschen zu reden.
Es ist nur möglich in die Köpfe der Menschen zu reden und dies wird schon seit Jahrtausenden von den Machthabern gemacht und was wir nun davon haben kann jeder der keine Angst vor den Tatsachen hat, selber erkennen.
LG an alle!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+3 # Peter 2015-06-22 23:30
Hallo Boban,

oh man, jetzt hab ich fast vergessen dir zu antworten. Wäre aber auch nicht schlimm gewesen, denn du weißt doch sicher, dass unsereiner den Glauben in die Demokratie gar nicht verlieren kann, denn in etwas, das niemals existierte, kann man den Glauben nicht verlieren. Aber vielleicht kann man wenigstens den Anstoß dazu geben. dass sie irgendwann mal existent wird.

Und dass man nicht "in" die Seelen von anderen Menschen reden kann ist ja auch klar. Die müssen schon zuerst einmal ihre Vorhängeschlösser aufschließen und die Kommode und das Bett von der Tür wegschieben. Das werden die aber erst dann tun, wenn sie ihre Angst besiegt haben und sich ohne vor Scham im Boden zu versinken eingestehen können, dass sie die ganze Zeit über vera....t worden sind. Da das aber für die meisten heutzutage schier unmöglich ist, wird das mit der schönen heilen Welt so schnell nichts werden.

Sollen wir deshalb das Handtuch schmeissen?
NIEMALS!

Liebe Grüße

Peter
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+7 # Manfred Corte 2015-06-21 15:24
... ach wie sehr ich doch deiner Meinung bin - und ich habe sogar bis zum Ende gelesen ... die tapferen Griechen kämpfen momentan für uns alle, uns Normalbürger. Tapfer - wie die Spartaner! Gnade uns "Gott" oder sonstwer - wenn sie nicht siegen! Wenn sie verlieren - sind wir verloren ....
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+9 # multiman 2015-06-21 17:17
Ach Peter,

Du weisst es, die Kommentatoren wissen es, und anscheinend nimmt die Zahl derer, die den Systembetrug erkannt haben zu, - aber anscheinend nimmt die Dekadenz trotz nie dagewesener Informationsmöglich keiten weiter zu. Die Folgen und Opfer sind bekannt- , ähhh könnten bekannt sein.
Ich hör' jetzt besser auf.

LG
multiman
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+4 # Jannis 2015-06-21 18:21
Griechenland steht - wie auch Spanien und Italien - in zweifacher Hinsicht mit dem Rücken zur Wand, einmal durch die infolge der EU-Mitgliedschaft entstandenen
Wirtschaftsprobleme, die zu einer tiefen Verarmung breiter Teile der Bevölkerung geführt haben, und zum anderen durch die hereinbrandenden Flüchtlingsströme aus Afrika und dem Nahen Osten, denen sie - auf Grund fehlender Mittel - nur hilflos gegenüberstehen. Und wie so oft besteht die staatliche Reaktion auf die daraus erwachsenden Probleme aus Verdrängen und Repression, was dann - wen wundert's - rechtsradikale Kräfte auf den Plan ruft.

Mir ist von einem kleinen Blog aus Nordgriechenland die Bitte zugegegangen, die Situationsberichte über die Lage der Füchtlinge dort weiterzugeben:

http://elladazoi.blogspot.de/2015/06/mass-exodus-durch-nordgriechenland.html

http://elladazoi.blogspot.de/2015/06/griechenland-die-blockade-vor-den-toren.html

Die Lage dort ist besonders brisant, da die Fluchtbewegung dort vor allem von den Menschen aus dem Nahen Osten, aus dem Bürgerkriegsländern Libyen, Syrien und Irak gespeist wird. Die Flüchtlinge wollen über Nordgriechenland und den anderen Ländern des Balkans in die noch wirtschaftlich besser gestellten Länder Nord- und Westeuropas gelangen. Dabei haben diese Transitländer neben ihren wirtschaftlichen meist noch ihre eigenen ethnischen Probleme, was einem humanen Umgehen mit dem Problem nicht zuträglich ist. Und mit zunehmender Anzahl von Flüchtlingen in Nord- und Westeuropa wird das Klima hier auch rauher, und die Gefahr wächst, dass sich die Gewalt gegen die Ärmsten richtet statt gegen die Verursacher des Elends.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+9 # Jo Bomuc 2015-06-21 20:04
Jeder, der die vier Grundrechenarten auch nur teilweise beherrscht, mag seinen Taschenrechner zu Hilfe nehmen.
Griechenland bekam mittlerweile 365 Mrd. Euro zu letztlich 18% Zinsen von der Troika aufgezwungen. Mit den ersten Tranchen war der Kauf von völlig überteuertem Kriegsgerät verbunden, sodass Griechenland nun über die grösste Panzerausstattung Europas verfügt.
Mittlerweile sollen die Zinsen teilweise subventioniert sein. Gehen wir der Einfachheit halber von durchschnittlich 12 % aus. Der Taschenrechner sagt mir nun, dass Griechenland TÄGLICH -nur für Zinsen (!)- 120 Millionen EURO an dieses dreckige Bankengesocks zahlen soll. Der logische Menschenverstand weigert sich folglich, sich weitere Schulden von der Troika aufzwingen zu lassen, um die ZINSLAST zu bedienen. Recht so, Griechenland, lass Dich nicht unterkriegen !
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+4 # Heidi Preiss 2015-06-21 20:15
Lieber Peter,

was soll man dazu noch sagen außer: so ist es leider. Der Euro ist und war von jeher die größte Umverteilungsmaschi ne von unten nach oben. Noch findet der Abfluss im Norden statt, im Süden kommt nichts an. Griechenland ist derzeit Lückenbüßer für die eigentlichen Versager und Verbrecher, nämlich die Finanz- und Wirtschafts- sowie Politabteilungen in London, Paris, Washington und einem im Rollstuhl in Berlin Sitzender.
Man kann es im Grunde nicht fassen, die EU würgt Athen und hätschelt Kiew. Athen wird mit unverschämten und asozialen Forderungen bombardiert, reden aber dem Nazi-Regime überhaupt nicht rein, wen dieses mit verbotener Streumunition bombardiert.

Aber auch wir werden bluten, bis wir vollständig privatisiert und pleite sind. Ein feines Spiel für das Kapital. All das was auf uns zukommt, wäre nicht möglich ohne die Wegbereitung durch die politischen Scharlatane.

Kein dt. Politiker hat je so viele Versprechen gebrochen, so viel Misstrauen gesät und so viel Irrsinn verbreitet wie diese Rautenkobra. Sie ist die Made im Gebälk.

Leider verwechseln die meisten von uns Freiheit mit Freizügigkeit und Konsum.

Im übrigen darf ich mich den Worten von Boban anschließen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+3 # Kevin Müller 2015-06-21 21:59
Genau auf den Punkt gebracht .
Habt Ihr den Artikel der "Welt" gelesen ? Die Infragestellung der EU ? Dazu empfehle ich auch einen Artikel der Netzfrauen über Medienkonzerne und deren Vernetzungen. Das Problem ist nur, das die meisten arbeitenden Mitmenschen sich geBILDet fühlen.Wer hat denn nach Feierabend noch Lust + Zeit, sich im IN zu informieren ? Ok.. es werden immer mehr, die den Mainstream Medien nicht mehr vertrauen,aber Kritik an den Verhältnissen bewirkt doch sofort, das man ein Verschwörungstheore tiker oder gar Putin Versteher ist ! Das selbst im Familien/Freundeskr eis. Die Propaganda Maschine läuft doch fast wie geschmiert !
Zurück zum Thema :
Die EU wird sich den Grexit nicht leisten können. Italien, Portugal, Spanien, und sogar Frankreich könnten Linke oder Rechte Regierungen bekommen.Im Grunde genommen ist die EU tot, wird aber künstlich am Leben erhalten.Und was die Griechische Regierung gerade versucht,ist spektakulär. Sowas gabs noch nie vorher.Und die Spannung steigt....
Euros + Dollars werden ja gedruckt wie wild.Nur seltsam, das das nie da ankommt, wo es gebraucht wird und es nützen würde.
Die Frage, die ich mir in letzter Zeit immer wieder stelle, ist :
Die Eliten haben Unmengen an Giralgeld... wie wollen die das nach dem Crash nutzen ? Weil es passiert im Markt nix. Weder Gold, Silber,noch sonstiges.
Mit nachdenklichen Grüssen, Kevin
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+1 # Heidi Preiss 2015-06-22 12:36
Hallo Kevin Müller,

diese Weltverbrecher, die ein immenses Vermögen ergaunert haben, wissen mit Sicherheit , wie sie dieses aus der "Gefahrenzone" bringen. Diese Bande von Geldsäcken steht schon mit ihren Handlangern in den Startlöchern. Der Euro erhält einen anderen Namen, das Volk in der EU zahlt wiedermals die Zeche; ja, und dann kann das Spiel von vorne anfangen. Seht her, wir haben das Geld und wir helfen Euch, natürlich zu Zineszins.

Nein, wie sie es anstellen werden, ich weiß es nicht. Was ich aber mit Sicherheit weiß, ist dass diese sog. "Elite" keinen Cent verlieren wird. Wir müssen dann halt sehen, wie wir durchkommen.

Was Sie vom Freundeskreis schreiben, mir geht es genauso. Man kann nur noch frustriert sein.

Was die Propaganda bewirkt, sehe ich so:

Unsere allseits so hoch geschätzte EU-Königin:

Ja, ich verkaufe Eure Gesundheit, verschenke Eure Zukunft, versklave Euch, vergifte Euch, lasse Euch verhartzen, schicke Euch in den Krieg....
Na und?
Solange Ihr mir glaubt, anstatt Euch selbst, bin ich sehr zufrieden mit Euch!!
Und jetzt wieder husch husch, arbeiten, konsumieren, fernsehen, Zähne fluridieren und ab ins Bett.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+1 # Boban Rovcanin 2015-06-22 17:41
Da kann ich nur folgendes sagen:
"DANKE HEIDI!"
LG AN ALLE HEIDIS ;-)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
0 # Heidi Preiss 2015-06-22 20:52
Hallo Boban,

ich kann nur sagen, ich habe Deine Beiträge und Dich ganz dolle lieb.

Liebe Grüße
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+1 # Peter 2015-06-22 22:58
Hallo ihr Kuschelmäuschen,
na ich hab euch doch auch ganz fest lieb!

Euer Peter
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
0 # Heidi Preiss 2015-06-23 19:38
Hallo Peter,

wäre es nicht wunderbar, wenn wir alle nett und lieb miteinander umgehen würden?

Dank für Deine Worte.

Grüße
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+2 # Gegen das Vergessen 2015-06-22 19:50
Liebe Leute, die JWO, ähh, die NWO (nach Soros) ist schon weiter:

Soros: China Must Be Part Of The New World Order

https://www.youtube.com/watch?v=TOjckJWqb0A

Hier auch in (freier) deutscher Übertragung;
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/06/20/neue-weltordnung-china-wird-die-nwo-anfuhren-so-george-soros-zur-erinnerung/

Sie (die Finanzgauner) geben nunmehr offen die Schaffung der “Neuen Weltordnung” (NWO) mit Einbeziehung Chinas als neuen “Wirt” zu:

“Der Milliardär und Globalist George Soros teilte der Financial Times während eines Interviews mit, dass China die USA als Führung der Neuen Weltordnung ersetzen werde” und daß sich die USA”(…) dem Untergang des Landes (…) nicht widersetzen solle.”

Sie werden immer dreister, während die europäischen Völker bei ihrer geplanten Dezimierung auch noch mithelfen.
Wie lange noch?
Die Überflutung Europas mit mehrheitlich kulturfremden aggressiven jungen Männern, wird der Untergang der Europäer sein, die in ihrer grenzenlosen Gutmenschlichkeit aktiv und ahnungslos selbst daran mitwirken.

https://www.youtube.com/watch?v=GHUZQMPehj0
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
0 # Heidi Preiss 2015-06-23 19:33
Hallo Gegen das Vergessen,

Soros, ja das ist ein abendfüllendes Thema. Er steht auf der Hitliste der Weltverbrecher ganz weit oben, dieser "Herr", der durch Lug, Betrug und Raub ein unvorstellbares Vermögen gescheffelt hat, dieser Gangster sitzt auch in allererster Reihe an den Fleischtrögen, die doch im Grunde den Völkern gehören. Was mir jedoch ein Schaudern verursacht ist die Unterwanderung von Amnesty International, Ärzte ohne Grenzen, Human Rights Watch u.a. durch diesen Menschenverachter.

Was China anbetrifft, bin ich mir nicht so sicher, ob die USA dies letztendlich zulässt; dieser Schurkenstaat wird seine selbsternannte Vorherrschtstellung nicht so ohne weiteres aufgeben.

Am Sonntag habe ich mir Auszüge von Reden unserer "guten Freunde" vom 1. Weltkrieg an bis in letzter Zeit zu Gemüte geführt. Ihnen brauche ich die nicht aufzuführen, da Sie sie mit Sicherheit alle kennen. Das belegt voll Ihre o.a. Aussage.

Was erwarten wir eigentlich, speziell das Konstrukt BRD, nach 70 Jahren Umerziehungsmaßnahm en, die im Kindesalter anfangen und über die Schulen bis in die Universitäten greifen? Wird man zulassen, dass wir hier eine Revision fordern? Ich denke nein.

Was mich persönlich besonders bewegt ist, was sagen wir unseren Kindern bzw. Enkelkindern, wenn die Frage gestellt wird, warum wir keine Möglichkeit gesehen haben uns zu wehren, als wirtschaftliche, politische oder gesellschaftliche Unternehmen ihren kleinsten gemeinsamen Nenner im Betrug am Bürger fanden, oder warum wir dem Schmierentheater opportunistischer Regierungszwerge, die nicht das Volk vertreten sondern nur ihre eigene Macht mehren wollen, geglaubt haben, warum wir eine selbst ernannte Kaiserin geduldet haben, die uns in die Armut führt oder warum wir die totale Verrohung von Seele und Geist sowie die soziale Gemeinschaft verrecken ließen.

Haben Sie eine Antwort?

Grüße
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+2 # Gegen das Vergessen 2015-06-24 02:00
Hallo, liebe Heidi Preiss,

"Was China anbetrifft, bin ich mir nicht so sicher, ob die USA dies letztendlich zulässt; dieser Schurkenstaat wird seine selbsternannte Vorherrschtstellung nicht so ohne weiteres aufgeben."

Mit "die USA" meinen Sie wohl die Marionettenregierun g im WH?, die, genau wie das Merkel, ihren jüdischen Herren folgt und dient. Vergessen Sie nicht, daß dieser Schurke Soros, maßgeblich dazu beigetragen hat, daß Obama ins WH kam:

http://www.thenewamerican.com/usnews/foreign-policy/item/21104-soros-pushes-u-s-china-partnership-to-prevent-world-war

Die Bevölkerung der USA, ist, wie auch die br Deutschen gehirngewaschen und auf die seit '45 von der jeweiligen US-Regierung geführten "gerechten" Kriege konditioniert, bzw, verdummt.

China ist zweifellos als der neue Wirt der jüdischen Finanzmafia vorgesehen. Schon seit Jahren wurde die Industrie aus den USA und auch die der europäischen Vasallen nach China verlegt. Die vormalig weiße USA sind in großer Gefahr. Sieht man trefflich an den von den Medien - und man weiß, in welcher Hand sich diese befinden, nicht wahr? - propagierten Themen: Weiße werden ständig diskriminiert, Afroamerikaner gehätschelt. Genau so in Europa. Parallell dazu die Flutung von Schwarzafrikanern nach Deutschland/Europa.

Auf Ihre Frage habe ich nur eine einzige Antwort:

JEDER hat die Möglichkeit, unseren Kindern durch Vorleben unserer wahren Werte, die auf unsere Wurzeln basiert, die Richtung zu weisen. Meine Eltern haben dies uns Kindern vermittelt und auch wir können und müssen diesen anständigen und aufrechten Weg gehen. Das Elternhaus ist die Grundlage eines sittlichen und tugendhaften Lebens und ein Anker in Zeiten wie diesen, die vergehen werden, denn letztendlich kommt die Wahrhit immer ans Licht.

Nur Mut!

LG
GdV
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
0 # Heidi Preiss 2015-06-24 21:56
Hallo, Gegen das Vergessen,

erst einmal Dank für Ihre Antwort. Sie und auch ich haben noch Familie erlebt, wie eine Familie sein sollte. Aber heute, man hat doch die "Familie" systematisch abgebaut; totale Verwertung des Humankapitals. Wie viele können heute noch " Familie" leben; nur ein Bruchteil.

Aber Sie haben vollkommen recht, den Mut darf man nicht verlieren.

LG
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+1 # Gegen das Vergessen 2015-06-25 02:20
Liebe Heidi Preiss,

richtig, die Familienzerstörung ist der Grundpfeiler der JWO und diese ist vorangeschritten und die Familie als Nukleus unseres/eines Volkes ist in tödlicher Gefahr.

Wie es jedoch aussieht, wachen mehr und mehr unserer VG auf und mögen den Betrug u. die Vera....ung seitens der von ihnen gewählten!!!! Politiker-Innen erkannt und vielleicht sogar durchschaut haben.

Deshalb ist nicht unmöglich, daß nicht wenige unserer VG der ominösen Lage bewußt werden und sich nicht weiter hineinziehen lassen von den Verrätern und Menschenmördern Medien und Politik, denn die REALITÄT der Zustände spricht doch eine mehr wie deutliche Sprache!

Wir müssen wieder zu unserer Identität zurückfinden und diese l e b e n und an unsere Kinder weitergeben.

Deshalb- und ich wiederhole - JEDER, der erwacht und die REALITÄT erkannt hat, wie sie sich nun einmal ganz offen darbietet, kann sich von den Lügen und dem Mißbrauch im System auf allen Ebenen ABWENDEN.
LG
GdV
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+2 # Gegen das Vergessen 2015-06-24 20:15
Past gut hierher und was JEDER tun kann für sich und seine Lieben:

Michael Winklers neuer Pranger “der neue Äon”!

“Spiritualität ist eine Dimension der Freiheit. Wenn Sie heute nicht frei sind, werden Sie es niemals sein! Merkeldeutschland, der schwindende Äon, erlegen uns törichte Regeln auf, was wir zu tun und zu sagen haben, doch keine dieser Regeln vermag einem vorzuschreiben, was er denken darf. Wenn Sie also nicht wagen, bestimmte Dinge zu denken, sind nicht die törichten Regeln schuld, sondern Sie selbst. Sie haben sich diese Ketten auferlegt, und Sie werden ihr ganzes Leben an diesen Ketten tragen, völlig ohne äußeren Zwang.”
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
0 # Heidi Preiss 2015-06-24 22:02
@ Gegen das Vergessen,

wieder einmal ein guter Hinweis.

Dazu im weiteren Sinne:

"Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher."
(Bertold Brecht)

LG
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+1 # Yoda 2015-06-29 09:27
Richtig - in allen Punkten. Selbst "aufgeweckte" Personen begreifen nicht, dass es so viele "Spielarten" der Manipulation gibt, dass man nahezu immer darauf herein fallen kann. So ist das auch mit dem Mainstreem: immer in die gleiche Kerbe schlagen, dann wird es letztendlich geglaubt. Da der größte Teil der Menschen bequem ist, nutzt er auch nicht die Möglichkeiten, sich wirklich umfassend zu informieren.
Der Spruch:" Die Lüge wird geglaubt, weil sie so glatt und schlüssig ist, dass die holprige Wahrheit auf der Strecke bleibt." trifft weltweit leider zu. Es ist gut zu wissen, dass es noch Menschen gibt, die ihr eigenes Hirn nutzen.
Weiter so &LG von Yoda
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

Kommentar schreiben

Kommentare werden aufgrund lauernder Abmahn-Anwälte vor der Veröffentlichung geprüft. Da ich Dorfling alleine betreibe, kann die Freischaltung deshalb etwas dauern. Ich bitte um Ihr Verständnis.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Zusätzliche Informationen