Alle Chancen vertan

Die Welt nähert sich mit immer schnelleren Schritten einer nie dagewesenen Katastrophe. Wäre man nicht ein altruistisch veranlagter, trotz aller Informiertheit optimistischer Realist, der zugleich dazu fähig ist, der erschreckenden Realität immer etwas Positives abzugewinnen und den auch der offensichtlich auf der Ignoranz und der schieren Dummheit der Menschen basierende determinierte, fatalistische Ablauf des Weltgeschehens ruhig schlafen lässt, dann könnte, nein müsste man verzweifeln (ja, krasser Satz, gebe ich zu. Musste ihn selbst 137 mal lesen um ihn zu verstehen. Sagt eigentlich nur aus, dass man, so wie ich, ziemlich komisch drauf sein muss, um in Anbetracht der Lage nicht völlig durchzudrehen).

Seit der Kommerzialisierung des Internets, also seit ungefähr dem Jahr 2003, verfügt so gut wie jeder Mensch der sogenannten „zivilisierten“ Welt über den Zugang auf eine unendliche Flut von Informationen. Informationen, die den Generationen bis dahin nur schwer zugänglich waren und die es nun ermöglichten, die von Politik und Mainstream-Medien verbreiteten „Wahrheiten“ zu hinterfragen und zu überprüfen. Endlich war es möglich, Falschwahrheiten zu entlarven und endlich war es möglich, Dinge zu hinterfragen und sich auf selbst recherchierten Informationen aufbauend eine eigene Meinung zu bilden. Endlich bot sich den Menschen die Chance, sich nicht wie schon so oft im Laufe der Geschichte, von Politik und deren Propagandaorganen die Gehirne waschen und sich in Not, Elend und Krieg treiben zu lassen. Endlich hatten die Menschen die Möglichkeit, sich weltweit mit anderen auszutauschen und zu vernetzen und Kriege unmöglich zu machen. Endlich hätten die Menschen erkennen können, dass es so etwas wie Politik gar nicht gibt, sondern dass diese nur eine Interessenvertretung der nach immer mehr lechzenden Gier des Großkapitals ist. Endlich hätten sie verstehen können, dass normale Menschen nur die Bauern auf einem Schachbrett sind und dass die Bauern, die zu den vermeintlichen Siegern gehören und irgendwie überleben, ihre Zukunft als unterjochtes Humankapital fristen werden.

Die Möglichkeiten die das Internet bislang zur Verfügung stellte, führten nicht dazu, die Welt in einen besseren Ort zu verwandeln. Im Gegenteil, dem einzig am Erhalt und Ausbau seiner Macht interessierten Großkapital gelang es, das Internet für sich zu nutzen. Anhand der ihm von den Internet-Usern bereitwillig zur Verfügung gestellten Daten erleichterte es den Konsum und virtualisierte und zerstörte zugleich reale soziale Bindungen. Die Menschen der „“zivilisierten“ Welt versäumten es, die Möglichkeiten, die ihnen das Internet bot um eine lebenswerte Zukunft zu schaffen, zu nutzen.

Und nun? Wie gesagt, die Welt steht am Abgrund und wieder lassen sich die Menschen für das Großkapital instrumentalisieren. Wieder lassen sie Keile zwischen sich treiben. Rechts gegen Links, Antifa gegen Pegida, Hooligans gegen Salafisten, Gutmenschen gegen Realisten, Normalos gegen Asylanten, Arm gegen nicht ganz so Arm, Schlafende gegen Aufwachende und Jeder gegen Jeden. Nicht einmal denen, die sich selbst als „aufgewacht“ oder „aufgeklärt“ bezeichnen, gelingt es, gemeinsam an Lösungen zu arbeiten.

Noch immer lassen sich viel zu viele Menschen von einer Politik der Parteien, die allesamt nur Werkzeuge des Großkapitals sind, auf verschiedenen Wegen auf ein Schlachtfeld führen, auf dem sie sich bekämpfen sollen und auch immer werden. Noch immer haben sie nicht verstanden, dass es für sie nur eine Partei geben darf - eine Partei namens Mensch. Gemeinsam könnten sie sich dann aus der Knechtschaft des Schuldgeldsystems – der eigentlichen Wurzel allen Übels – befreien.

 

Leider bestätigen die Geschehnisse der letzten Jahre, dass die Menschen nichts dazugelernt haben. Weiterhin ignorieren oder verdrängen sie drohende Gefahren und sind nicht dazu bereit, selbst Verantwortung zu übernehmen. Schlimmer noch, anstatt gemeinsam die für das kommende Unheil Verantwortlichen zum Teufel zu jagen, bereiten sie sich darauf vor, sich gegenseitig in den Abgrund zu stürzen. Und wieder werden dann die übrig Gebliebenen versuchen – wie schon viele vor ihnen – sich mit dem Satz: „Das konnte doch niemand wissen“, aus der Verantwortung zu ziehen.

 

Meine Meinung entspringt meinem Gehirn. Da ich mein Gehirn nicht verleihe, muss auch niemand meiner Meinung sein.

 

 


Kommentare   

 
+2 # Rovcanin Boban 2016-01-12 18:13
Schön schaurige Darstellung der Realität, Peter!
Chance vertan?? Beim wem??? Bei uns?? Bei der Natur??? Bei der Zukunft???
Wir haben in meinen Augen keine Chance vertan denn, wir haben uns bis jetzt noch nie eine verdient, geschweige denn erarbeitet.
Wie seit Jahrtausenden, Sklave gegen Sklave, Gladiator gegen Gladiator, nur die Mittel die für den Kampf genutzt werden sind natürlich der Technik und unserer ach so großen Intelligenz angemessen.
Womit haben wir dieses Schicksal verdient dass uns die Machthaber nun in so großer Zahl loswerden wollen??? Kann man sich das überhaupt verdienen wenn man zu Grunde legt dass der Mensch nicht anders kann als sich seinem Umfeld anzupassen, das wiederum nachweislich von Psychophaten die sich mittlerweilen für Götter halten, extra für uns generiert wird???
Vieleicht sind es ja Götter denn, wie die bisherige menschliche Geschichte zeigt werden Götter wiederum von Menschenmassen generiert, wie man am Personenkult derer feststellen kann "Die es geschaft haben!"
Aber, vielleicht auch nur Pech dass wir bisher noch nicht "den richtigen Gott" generiert haben und uns die bisher gerufenen nun die Luft abdrehen denn, die Götter die wir bisher riefen werden wir nicht mehr los!!!
Lehnt euch zurück und schaut dem gruseligen Treiben vor der Haustür zu und sammelt Kräfte dem, was unausweichlich auf uns zu kommt zu begegnen denn, ändern können wir es nur in.- und an uns.
Werde als letzten Akt meiner Friedens- Bemühungen versuchen im Internet alle Superhelden zu erreichen um die Welt vom Bösen zu befreien und hat jemand noch einen "Batsignalgeber"? Habe meinen an Robin verliehen und der Sack hat ihn nicht zurück gebracht deswegen, spreche ich es jetzt in aller Öffentlichkeit aus: Robin hat was mit Batmans Butler, so jetzt iss es raus und die Welt kann untergehen ;-)
LG und viele, viel Glück an alle!!!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+4 # Blue 2016-01-13 00:16
Hallo Peter, schön wieder von Dir zu hören!

Das Schicksal der Massen, die Zeichen der Zeit stehen eben auf Niedergang. Vielleicht mit klügeren Menschen wäre eine Umkehr möglich gewesen, denn die Planeten haben ja auch ihre positiven Seiten - nur mit der Dummheit, die regiert, erntet man eben nur dumme Ergebnisse. Und die wahrlich Klugen kämpfen nicht gegen die Dummheit, die sie nur verletzen und vernichten will.
So nimmt eben alles seinen Lauf.
Der Glückliche hat weiterhin Glück, der Doofe erntet die Saat der Verderbnis. Wie hat mir einer mal geschrieben "mir ist es hier zu politisch auf diesem blog, ich will mein Leben genießen". "Genießen" darf er jetzt die nächsten Jahre.
Gruss aus München!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+7 # Gegen das Vergessen 2016-01-13 16:57
Tja, Doofheit gehört bestraft und wer das eine will, muß eben auch das andere mögen. Ein Volk, das sich seiner Herkunft allenfalls nur noch während der Fußballsaison erinnert, spricht sich sein Urteil selbst.

Winkler läßt allerdings in seinem neuesten Pranger trotz allem noch einen Hoffnungschimmer für ein NEUES Deutschland durchschimmern:

"In Deutschland gehen die Lichter aus, und nicht nur die Kirchenbeleuchtunge n, wenn eine PEGIDA-Demonstratio n stattfindet. Dunkeldeutschland reißt seine Anhänger in den Abgrund, wir gehen schlimmen Zeiten entgegen. Allerdings, Deutschland hat alle schlimmen Zeiten der Vergangenheit überlebt. Wir haben die Pest überstanden, die Türken vor Wien, den 30jährigen Krieg, Napoleon, den Hunger des Ersten und die Bomben des Zweiten Weltkriegs - wir werden auch den totalen Merkel-Staat überstehen."

Man möchte es gerne wahrhaben, er mag jedoch vergessen haben, daß wir es heute im Gros mit einem völlig verweichlichten und verunsicherten Menschenschlag zu tun haben. Doch wer kann's wissen?

Winklers kompletter Pranger:

http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html

(Liebe Heidi, danke im Nachhineine für Deine Neujahrswünsche. Auch Dir, Peter und allen hiesigen Landsleuten das Beste, das wir erhoffen können!)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
0 # Gegen das Vergessen 2016-01-15 17:11
Empfehlenswert zum Thema:

Tagesenergie 84

https://www.youtube.com/watch?v=mMagspM2kig
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
0 # ELI YAH 2016-01-17 00:59
» Babylons letztes Festmahl «

MENE - MENE - TEKEL
Mene, das heißt: YAHWEH hat die Tage deiner Herrschaft gezählt und ihr ein Ende gesetzt.
Tekel, das heißt: , ER hat dich auf einer Waage gewogen und dich für zu leicht gefunden. (Daniel 5:26-27)

Hintergrundinformation:
Nimrod hat das erste Weltreich mit der Hauptstadt Babel gegründet (1.Mose 10:8-12). Der Name Nimrod bedeutet Rebellion. Der Turmbau zu Babel (1.Mose 11) symbolisiert die Rebellion der Menschenkinder gegen GOTT. Babylon ist ein anderes Wort für Babel.

Babylon ist niemals untergegangen. Es hat nur mehrfach die „Besitzer” und die Regierungssitze gewechselt.

Dies ergibt sich aus der Traumdeutung Daniels (Daniel 2:31-46). Babylon ist der Kopf der Statue. Das spirituelle Babylon mit seiner Gesinnung beherrscht den Rest des Körpers der Statue. Daran ändert sich nichts, auch wenn verschiedene Körperteile eingesetzt werden, um zu handeln. Der Kopf gibt die Richtung an.

Die Stimmigkeit dieser Auslegung ergibt sich auch aus Micha 5:1-5. Der Prophet Micha prophezeit die Zerstörung des Landes Nimrods von einem König (Jesus Christus) aus Bethlehem (Dan 2:44-45; Offb 11:15).

„Babylon“ repräsentierte und repräsentiert sich weltweit, unter verschiedenen Namen, als eine Art „Überreligion”, die Wohlstand, Frieden, Freiheit, Gleichheit, Einigkeit und Brüderlichkeit predigt. Mithilfe ihrer verlogenen Philosophie der Toleranz strebt sie die
» „Eine Welt Regierung“ mit „Einer Weltreligion“ « an.

Babylon wird von dem Wort Babel abgeleitet, welches im Hebräischen „Verwirrung, Verstreuung oder Mischung“ bedeutet (vgl. Gen 11:9)i.
Der Begriff Babylon wird vom Alten Testament bis zum letzten Buch der Bibel, der Offenbarung, als Synonym für das dominierende Weltreich verwendet.
Das religiöse Babylon (Offb Kap. 17) verlockt die Nationen in geistliche Trunkenheit und Unzucht mit Abgöttern (Offb 17:2, 4).

Das wirtschaftliche Babylon hingegen (Offb 18) verführt die ungläubige Welt zu einem materialistischen Wahn, sodass die Menschen der Welt aufgrund ihrer Beziehung zu Babylon von niedrigen Leidenschaft berauscht sind.

Sowohl politische (Könige) als auch wirtschaftliche (Kaufleute) Führungspersonen wurden in dieses weltweite Kommerzsystem hoffnungslos verstrickt (Offb 14:8; 17:2).

» Jeremia 25:8-12 «
Jeremia beschreibt hier, wie Babylon die gesamte Welt übernehmen durfte, danach aber vernichtet wird.
Diese sich teilweise zweimal erfüllende Prophezeiung kann wie folgt interpretiert werden:
Jeremia 25:8-12
Darum so spricht der Herr Zebaoth: Weil ihr denn meine Worte nicht hören wollt, siehe, so will ich ausschicken und kommen lassen alle Völker gegen Mitternacht (des Nordens), spricht der Herr, auch meinen Knecht Nebukadnezar (Synonym für alle Herrscher von Babylon), den König zu Babel, und will sie bringen über dies Land (1945) und über die, so drinnen wohnen, und über all dieses Volk, so umherliegen, und will sie verbannen und verstören und zum Spott und ewiger Wüste machen. Und will herausnehmen allen fröhlichen Gesang, die Stimme des Bräutigams und der Braut, die Stimme der Mühlen und Licht der Laterne, dass dies ganze Land wüst und zerstöret liegen soll.

Und sollen diese Völker dem Könige zu Babel dienen siebenzig Jahre (1945 bis 2015).

Wenn aber die siebenzig Jahre um sind (Okt./Nov. 2015), will ich den König zu Babel heimsuchen und all dies Volk, spricht der Herr, um ihre Missetat, dazu das Land der Chaldäerii, und will es zur ewigen Wüste machen.

Nach dieser Betrachtungsweise ergibt sich in dieser Prophezeiung das Jahr 2016 CE als das Jahr von Babylons Untergang.
Weitere Informationen finden Sie in dem kostenlosen e-Buch » DAS SIEBTE SIEGEL «: erhältlich z.B. unter:
http://issuu.com/eli.yah/docs/das_siebte_siegel oder http://issuu.com/eli.yah
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+2 # tera 2016-01-17 03:48
Trotz des gigantisches Satzes beschreibt es die Realität treffend. Es wäre alles da und nachzulesen. Aber unsere Interntjugend benutzt das Web lieber für Kriegsspiele als zu begreiffen, dass wir uns längst im Krieg befinden. Es ist gruselig, diese Volksverdummung. Es ist nun leider zu spät. Die Dinge werden ihren Lauf nehmen. Nach Plan. Gut wenn Rechte und Linke Aktivisten noch rechtzeitig erkennen, dass es geplant ist, dass sie sich gegenseitig zerfleischen bevor der grosse Mob von Islamisten über die Restbevölkerung herfällt. Gut wer sich aus beiden Lagern mal dazu Gedanken macht. Bewahrt eure Kräfte und rest Intelligenz für den Grossen Kampf...der ist ganz Nahe liebe Mitmenschen aus dem Abendland und geht uns alle in Europa an. Dies ist längst kein Deutsches Problem mehr, hier will man aber damit beginnen. Begreifft dies mal die Masse. Pip egal ob links, recht, mitte, oben unten. Ihr/wir kommen alle dran...anstatt euch zu solidarisieren, bekämpft ihr euch. Schwachsinn. Ihr Linken wappnet euch, ihr Gutmenschen schickt eure Frauen auf die Strasse bis ihr es begreifft, ihr Mittigne Unentschlossenen grabt euch ein, wandert aus oder sonstwas. Aber hört auch euch im Vorfeld aufzureiben, ihr spiel der NWO nur in die Hände....ganz einfach mit mittlerem IQ im NOCH freien Inernet recherierbar...bild dir deine eigene Meinung und halt dir die Leitmedeien vom Hals oder benutz sie zur Gegenkontrolle.
Soviel Zeit sollte sich ein jeder für seine Freiheit nehmen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+4 # multiman 2016-01-17 18:08
Geniale Erklärungen, warum das perfide System so schwer zu durchschauen ist, obwohl es eigentlich so einfach sein könnte:

quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/2023-geld-oder-leben-wer-stellt-diese-frage-und-wer-soll-sie-beantworten

Die knappe Stunde lohnt sich, es geht hauptsächlich um's Prinzip.

LG
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+1 # Carlo 2016-01-24 01:51
Genau das trifft den Kern.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

Kommentar schreiben

Kommentare werden aufgrund lauernder Abmahn-Anwälte vor der Veröffentlichung geprüft. Da ich Dorfling alleine betreibe, kann die Freischaltung deshalb etwas dauern. Ich bitte um Ihr Verständnis.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Zusätzliche Informationen