München - Schüsse - Nachrichtenqualität

Meine erste Wahrnehmung dieses Ereignisses war während der ARD- Live- Übertragung des Frauenfußballspieles Deutschland - Ghana um die Halbzeitpause (Laufschrift kurz vor 19:00 Uhr)). Sofortige Suche im Netz bringt - so gut wie nichts - Schüsse, 15 Tote in manchen "Qualitätsmedien", - aber - keine Ahnung - nur Spekulation - nichts Gesichertes oder Bestätigtes. Ein Notruf aus dem Einkaufszentrum (OEZ) soll um 18:00 Uhr bei der Polizei eingegangen sein
19:42 Uhr während ich das schreibe, die Fußballübertragung wurde für eine Tageschau- Extra- Ausgabe schon länger unterbrochen. Die ganze Extra- Info dauert nun schon sehr lange, - konkrete Angaben - null - viel Äähhmm.
Es wird von einer weiteren Schießerei im Münchner Zentrum berichtet, was kurz danach als Fehlalarm dargestellt wird. Es wurde/ wird von U- Bahn- Sperrungen berichtet, auch von Sperrung des kompletten Münchner Nahverkehrs. Zwischendurch werden 3 Tote und mehrere Täter erwähnt.
Viel Theater - null Konkretes - nur Panik- Steigerung in Wort und Bild.

Man kann sich nur wünschen, dass das ganze Theater keine Unschuldigen getroffen hat/ trifft, und sich im Nachhinein als "Irrtum" beweist. Mir jedenfalls kommt das Ganze nur wie eine Inszenierung vor - weil - keinerlei konkrete Angaben zu einem "Anschlag" (20:00 Uhr Tagesschau).
2 Stunden Einsatz - nichts Konkretes.

Behalten wir das mal im Auge.

Viel Glück an Alle!


20:56 Uhr: Ich klinke mich jetzt mal aus, weil - es wird lästig - keine Fakten.

"Stell' dir vor es ist Terror, und wir sind so kompetent vorbereitet!"


Kommentar schreiben

Kommentare werden aufgrund lauernder Abmahn-Anwälte vor der Veröffentlichung geprüft. Da ich Dorfling alleine betreibe, kann die Freischaltung deshalb etwas dauern. Ich bitte um Ihr Verständnis.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Zusätzliche Informationen